Werbung

Haus von Trinkwasser eingeschlossen

Nürnberg. Bei einem Rohrbruch in Nürnberg sind einem Netzbetreiber zufolge acht Millionen Liter Wasser ausgelaufen. Die Hauptleitung unter einer Zufahrtsstraße war am frühen Mittwochmorgen aus noch ungeklärter Ursache gebrochen, wie die zuständige Main-Donau-Netzgesellschaft mitteilte. 13 Keller liefen voll. Die Wassermassen schwappten auch auf eine Kindertagesstätte und eine Kleingartenkolonie über. In einem vom Wasser eingeschlossenen Gartenhäuschen mussten zwei Menschen auf Hilfe warten. Die Kita musste laut Feuerwehr geschlossen bleiben. Eine angrenzende Bahnstrecke wurde gesperrt. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!