Werbung

Neue Stolpersteine für Antifaschisten

Am kommenden Sonnabend werden um 13 Uhr in der Sebastianstraße 42 in Mitte zwei Stolpersteine verlegt. Sie erinnern an Rose und Bodo Schlösinger, die einem Widerstandskreis der »Roten Kapelle« um Arvid und Mildred Harnack angehörten. Rose Schlösinger wurde 1943 von den Nazis ermordet, ihr Mann nahm sich an der Ostfront das Leben. Ihr Wohnhaus in der Sebastianstraße 42 wurde im Krieg zerstört. Auf der Trümmerbrache entstand in den 1950er Jahren ein neues Wohngebiet. Daher werden die Stolpersteine an der Einfahrt zu dieser Häuserzeile verlegt. tm

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen