Werbung

Bayerns Polizei traut sich an James Bond heran

Bindlach. Einer Streifenbesatzung fiel auf der Autobahn 9 nahe Bindlach in Bayern ein Geländewagen auf, bei dem kein vorderes Kennzeichen zu erkennen war. Die Beamten stoppten das Auto und siehe: Der Fahrer hatte die Kennzeichen-Halterung mit einer Art elektrischen Jalousie versehen. Diese wurde mit einer Fernbedienung aus dem Inneren des Wagens betätigt, um das Kennzeichen abzudecken. Der Fahrer räumte ein, dass er »unliebsame Bilder« der Polizei umgehen wollte. Er wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt. Noch an Ort und Stelle montierten die Polizisten die Vorrichtung ab. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen