Werbung

100. nd-Wanderung am 16. September

Start von 9 bis 11 Uhr am Berliner S-Bahnhof Hirschgarten / Ziel ist der Müggelturm

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: 2 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Bei der 92. nd-Wanderung – nun kommt die Nummer 100.
Bei der 92. nd-Wanderung – nun kommt die Nummer 100.

Der Termin steht im Kalender von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (LINKE) und auch im Kalender der Landesparteivorsitzenden Katina Schubert: Am Sonntag, 16. September, gibt es die 100. nd-Leserwanderung. Sie startet von 9 bis 11 Uhr am Berliner S-Bahnhof Hirschgarten. Zum Jubiläum bekommt jeder 100. Teilnehmer ein kleines Erinnerungsgeschenk mit auf den Weg. Zur Auswahl stehen eine sieben Kilometer lange und eine 14 Kilometer lange Strecke. Ziel ist der Müggelturm.

Es ist auch möglich, direkt zum Ziel zu kommen und dort ab 12 Uhr mitzufeiern und auch noch die Quizfragen zu beantworten. Als Hauptpreise winken diesmal gleich zwei Fahrräder (Verlosung gegen 14.30 Uhr). Die Antworten auf die Quizfragen finden sich auf den ersten fünf Seiten der Zeitungsbeilage »ndCommune«, die am vergangenen Samstag erschien. Die Beiträge sind auch im Internet zu finden. Was gibt es am Ziel sonst noch zu erleben? Begleitet von Ingo Koster singt Gaby Rückert, bekannt durch ihren Schlager »Berührung« aus dem Jahr 1981. Martin Kröger, Leiter des Ressorts Berlin/Brandenburg, interviewt Kultursenator Klaus Lederer (LINKE), und Redakteur Tomas Morgenstern befragt den Müggelturm-Geschäftsführer Matthias Große.

Die dem Müggelturm nächstgelegene Bushaltestelle »Rübezahl« ist knapp einen Kilometer entfernt, wobei zu beachten ist, dass der Aufstieg auf die Müggelberge über eine lange Treppe führt. Möglich ist es allerdings auch, diese Treppe rechts zu umgehen. Dadurch wird zwar der Weg etwas länger. Dafür ist der Anstieg dann aber sanfter. Zurück wird es zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr einfacher. Dann verkehrt extra für die Teilnehmer der nd-Wanderung ein 19 Fahrgäste fassender Shuttlebus vom Müggelturm zur Linienbushaltestelle »Rübezahl«.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen