Werbung

Vegane Kitas müssen anderes Essen anbieten

Vegane Kindergärten in Berlin müssen zusätzlich auch nichtveganes Essen anbieten. Die Kita-Aufsicht habe einer Kita eine entsprechende Auflage erteilt und wolle auch bei einer weiteren Einrichtung sicherstellen, dass es eine Wahlmöglichkeit gibt. Das teilte die Bildungsverwaltung in einer Antwort auf eine Schriftliche Anfrage der AfD mit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), an deren Empfehlungen sich der Senat orientiert, empfiehlt eine vegane Ernährung für Kinder und Jugendliche nicht. »Bei einer rein pflanzlichen Ernährung ist eine ausreichende Versorgung mit einigen Nährstoffen nicht oder nur schwer möglich«, heißt es seitens der DGE. Bei der veganen Ernährung fehlt die Zufuhr von Vitamin B12 völlig, hieß es in der Antwort. Kritisch ist laut DGE die Versorgung mit den Vitaminen A, D, B2, mit Kalzium, Proteinen, Zink, Eisen und Jod. Ohne die Ergänzung dieser Stoffe können Mangelerscheinungen und dauerhafte Schäden auftreten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!