Werbung

Vegane Kitas müssen anderes Essen anbieten

Vegane Kindergärten in Berlin müssen zusätzlich auch nichtveganes Essen anbieten. Die Kita-Aufsicht habe einer Kita eine entsprechende Auflage erteilt und wolle auch bei einer weiteren Einrichtung sicherstellen, dass es eine Wahlmöglichkeit gibt. Das teilte die Bildungsverwaltung in einer Antwort auf eine Schriftliche Anfrage der AfD mit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), an deren Empfehlungen sich der Senat orientiert, empfiehlt eine vegane Ernährung für Kinder und Jugendliche nicht. »Bei einer rein pflanzlichen Ernährung ist eine ausreichende Versorgung mit einigen Nährstoffen nicht oder nur schwer möglich«, heißt es seitens der DGE. Bei der veganen Ernährung fehlt die Zufuhr von Vitamin B12 völlig, hieß es in der Antwort. Kritisch ist laut DGE die Versorgung mit den Vitaminen A, D, B2, mit Kalzium, Proteinen, Zink, Eisen und Jod. Ohne die Ergänzung dieser Stoffe können Mangelerscheinungen und dauerhafte Schäden auftreten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung