Werbung

Einschulung lieber mit sieben als mit fünf Jahren

Erfurt. Deutlich mehr Eltern in Thüringen lassen ihre Kinder lieber etwas später als früher einschulen. Von 18 446 Schulanfängern waren im vergangenen Jahr 1375 Kinder mindestens bereits sieben, aber nur 236 erst fünf statt sechs Jahre alt. Das geht aus Zahlen des Bildungsministeriums hervor. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen