Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Pakistan: Verbündeter Khans neuer Präsident

Islamabad. Pakistanische Abgeordnete aus beiden Parlamentskammern und den Provinzversammlungen haben einen engen Verbündeten von Regierungschef Imran Khan zum neuen Staatspräsidenten gewählt. Vorläufigen Ergebnissen zufolge erhielt der ehemalige Zahnarzt Arif Alvi 353 der über 1000 Stimmen, so ein Sprecher der Wahlkommission am Dienstag. Derweil ist US-Außenminister Mike Pompeo in Islamabad eingetroffen, um sich um einen »Neustart« in den Beziehungen zu bemühen. Erst am Samstag hatte das Pentagon angekündigt, 300 Millionen Dollar (258 Mio. Euro) an Militärhilfe zu streichen, weil Pakistan nicht entschieden genug gegen Extremisten vorgehe. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln