Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Denkmalpreise für fünf Projekte im Land

Potsdam. Mit dem Brandenburgischen Denkmalpflegepreis werden 2018 fünf Projekte ausgezeichnet. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 18 000 Euro gehen an den Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz, an zwei Denkmaleigentümer in Prenzlau (Uckermark) und der Stadt Brandenburg/Havel sowie zwei Sanierungsprojekte in Potsdam und Perleberg (Prignitz), teilte das Kulturministerium am Mittwoch mit. Die Auszeichnungen werden an diesem Donnerstag im Archäologischen Landesmuseum im Paulikloster in Brandenburg/Havel überreicht. Der Luckauer Förderkreis bekommt 6000 Euro für seinen Beitrag zum Erhalt von Kirchen in der Region, je 5000 Euro werden für die Rettung und Wiedernutzbarmachung des ältesten profanen Barockhauses in Prenzlau und die denkmalgerechte Instandsetzung der einstigen Dom-Apotheke von Brandenburg/Havel vergeben. Mit zwei mit je 1000 Euro dotierten Anerkennungspreisen werden die Sanierung eines Hauses in Potsdam und das langjährige Engagement einer Wohnungsbaugesellschaft zur Rettung wichtiger Baudenkmäler in der Perleberger Altstadt gewürdigt. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln