Werbung

China verurteilt britisches Manöver

Peking. China hat Großbritannien vorgeworfen, mit einem Kriegsschiff im Südchinesischen Meer in seine Gewässer eingedrungen zu sein. Die Hoheit über das Seegebiet ist umstritten. Die «HMS Albion» habe die Hoheitsgewässer um die Paracel-Inseln ohne Genehmigung durchfahren, teilte Hua Chunying, eine Sprecherin des Pekinger Außenministeriums, am Donnerstag mit. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen