Werbung

IWH senkt Prognose für Ost-Konjunktur

Halle. Das Institut für Wirtschaftsforschung (IWH) Halle hat seine Wachstumsprognose für die ostdeutsche Wirtschaft nach unten korrigiert. Die Experten sagen für dieses Jahr ein Plus von 1,5 Prozent voraus, im kommenden Jahr liegt der Zuwachs bei 1,4 Prozent. Das geht aus der aktuellen Konjunkturprognose hervor, die das IWH am Donnerstag veröffentlichte. Im Frühsommer hatten die Forscher noch ein Wachstum der ostdeutschen Wirtschaft von 1,7 Prozent in diesem und 1,5 Prozent im nächsten Jahr vorhergesagt. Damit dürfte der Osten erneut deutlich hinter der Bundesentwicklung zurückbleiben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen