Werbung

Zu wenig Lokführer in Schleswig-Holstein

Kiel. Personalnot bei der Deutschen Bahn in Schleswig-Holstein: Weil das Unternehmen zu wenig Lokführer hat, fallen von Montag an mehrere Verbindungen auf unbestimmte Zeit aus. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Betroffen sind die Strecken Lübeck-Lüneburg, Lübeck-Kiel, Lübeck-Neustadt-Fehmarn und Lübeck-Travemünde-Strand. Bei den ausfallenden Zügen handelt es sich überwiegend um Verbindungen frühmorgens oder spätabends. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis eingerichtet. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen