Werbung

In Jemen flammen Kämpfe wieder auf

Sanaa. Nach dem Scheitern der Jemen-Gespräche in Genf sind die Kämpfe um die strategisch wichtige Hafenstadt Hudaida wieder aufgeflammt. Offenbar zielen die regierungstreuen Truppen dabei auf eine wichtige Versorgungsroute der Huthi-Rebellen. Die Einheiten berichteten am Mittwoch, eine wichtige Verbindungsstraße von Hudaida in die Hauptstadt Sanaa abgeschnitten zu haben. Über die Strecke läuft ein Großteil der humanitären Versorgung für die Zivilbevölkerung in dem von den Aufständischen kontrollierten Norden des Jemens. Die Huthis bestätigten die Darstellung zunächst nicht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen