Werbung

Hoher Sachschaden nach Unfall bei Zugspitzbahn

Grainau. Bei einer Bergeübung an der neuen Zugspitz-Seilbahn hat es einen Unfall mit erheblichem Sachschaden gegeben. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte eine Sprecherin der Zugspitzbahn am Donnerstag mit. Die erst im vergangenen Dezember fertiggestellte Bahn bleibe jedoch bis auf weiteres geschlossen. Den Angaben zufolge war bei der Übung am Mittwochabend eine Seilbahnkabine außerhalb der Betriebszeit schwer beschädigt worden, als ein unbemannter Bergekorb zwischen Stütze und Bergstation mit der ebenfalls unbemannten Seilbahnkabine kollidierte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen