Werbung

NRW: Landtagsausschüsse können wieder reisen - AfD-Blockade aufgelöst

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Düsseldorf. Die Ausschüsse des Landtags von Nordrhein-Westfalen können nach einer wochenlangen Blockade durch die AfD wieder ins Ausland reisen. Möglich macht das eine Regeländerung durch das Präsidium des Düsseldorfer Parlaments. So können Ausschüsse die beliebten Auslandsreisen künftig mit Zweidrittel-Mehrheit statt wie bisher einstimmig beschließen und beim Präsidium beantragen, wie ein Landtagssprecher am Donnerstag auf Anfrage sagte. Bisher hatten die Parlamentarier sich immer zur Einstimmigkeit selbstverpflichtet. Genehmigen muss die Reisen weiterhin der Landtagspräsident. Die »Bild«-Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die AfD im Landtag bereits Reisen nach Kanada, Italien und Polen mit ihrem Nein blockiert habe. Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Andreas Keith, sagte, die »Sinnhaftigkeit, dass die Ausschüsse um die halbe Welt fliegen«, erschließe sich nicht. Die AfD habe »Auswüchse« wie mehrtägige Trips etwa nach Tokio oder Island auf Kosten geprüft. Die jetzt beschlossene Regeländerung sei »keine Bagatelle«, denn nun könnten CDU und SPD allein in allen Ausschüssen Reisen beschließen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen