Werbung

Amazon sieht sich nicht als Monopolist

Washington. Amazon-Gründer Jeff Bezos sieht sein Online-Kaufhaus nicht als Monopolunternehmen. Die Verkäufe über das Internet machten immer noch nur einen Bruchteil aller Verkäufe aus, sagte Bezos am Donnerstag auf einer Konferenz in Washington. »85 Prozent aller Verkäufe finden immer noch in der realen Welt statt.« Eine mögliche Prüfung von Amazon durch die Wettbewerbsbehörden beunruhige ihn daher nicht, sagte Bezos weiter. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen