Werbung

Alzheimers berühmteste Patientin

Als Erster erkannte Alois Alzheimer vor über 100 Jahren die nach ihm benannte Form der Hirnerkrankung. Der Gedächtnisverlust der 51-jährigen Auguste Deter gab den Ärzten Rätsel auf.

Alzheimers Dialog mit Deter ging in die Medizingeschichte ein: »Wie heißen Sie?« - »Auguste.« - »Familienname?« - »Auguste.« - »Wie heißt ihr Mann?« - »Ich glaube Auguste.«

Nach dem Tod der Patientin entdeckte der Arzt in ihrem Hirn einen massiven Zellschwund und ungewöhnliche Eiweißablagerungen. Diese gelten bis heute als Hauptursache für die Alzheimer-Krankheit, indem sie etwa Nervenzellen zerstören, Entzündungsreaktionen auslösen und die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen behindern.

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt Aktivitäten statt, um auf die Situation von Menschen mit Demenz aufmerksam zu machen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung