Werbung

Abgeordnete im saarländischen Landtag protestieren gegen AfD

Saarbrücken. Mit einer weißen Rose an der Kleidung haben am Mittwoch im saarländischen Landtag die Abgeordneten von CDU, SPD und Linkspartei gegen die AfD protestiert. Der Protest der drei Parteien richtete sich vor allem gegen Alfred Dörr, den Vorsitzenden der dreiköpfigen AfD-Fraktion im Landtag. Er hatte Anfang September in Chemnitz mit einer weißen Rose in der Hand neben Björn Höcke (AfD) und dem mehrfach verurteilten Pegida-Mitgründer Lutz Bachmann an einer Demonstration teilgenommen. Als »Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus und der Widerstandskämpfer, die dem Nationalsozialismus die Stirn boten« bezeichnen CDU, SPD und LINKE in einer Erklärung den »Missbrauch« der weißen Rose als »vermeintliches Trauersymbol in einem Pegida-Aufmarsch«. Die weiße Rose stehe für den Widerstand im »Dritten Reich« durch Sophie und Hans Scholl. Sie sei auch weiterhin »ein starkes Symbol gegen die Verbrechen des NS-Regimes«. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!