• Politik
  • Stadtflucht und Gentrifizierung

Zurück aufs Land

Wohnungspolitik kann eine Balance zwischen Stadt und Land herstellen

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

’Es ist noch nicht lange her, da klagten viele Stadtverwaltungen in Deutschland über Abwanderung. Vor allem jüngere Berufstätige und Familien flohen aus den lärmenden Städten auf’s ruhige Land. Auch wenn die Stadtflucht häufig schon im nahen Speckgürtel endete, zeigt diese Ära, dass Binnenmigration nicht nur eine Richtung kennt. Erst seit den späten 2000er Jahren hat die dramatische Landflucht eingesetzt, die heute dazu beträgt, dass die Großstädte aus allen Nähten platzen.

Die Abwanderung der Menschen führt in vielen Regionen zu hohen Leerständen. Bundesweit stehen nach Angaben des Amtes für Bauwesen und Raumordnung in Bonn etwa 4,5 Prozent aller Wohnungen leer. Das sind 1,8 Millionen Wohnungen. Keineswegs nur in ostdeutschen Regionen, auch an der Nordsee, im Ruhrgebiet oder an den Alpen gibt es Gemeinden, die langsam verwaisen. »Die Mehrzahl der ungenutzten Wohnungen«, schreibt das Bundesamt, »befindet sich vor allem in ländlich...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 671 Wörter (4676 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.