Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Hans Ostler

7. 2. 1925 - 16. 9. 2018

Er war ein Original des Nordischen Skisports - Hans Ostler aus Partenkirchen, der nicht nur 17 Jahre lang dem berühmten Skiclub seiner Heimatstadt vorstand (1980 bis 1997), sondern vor allem auch der legendären Vierschanzentournee: Von 1988 bis 2003 führte er das Skisprungspektakel als Präsident in neue Höhen. Als er aus dem Amt schied, war die Tournee auch dank Vierfachsieger Sven Hannawald ein Premiumprodukt geworden, für dessen Übertragungsrechte der Privatsender RTL Rekordpreise zahlte.

Hans Ostler bewegte eine Menge im Skispringen, obwohl er nie selbst über die Schanze gegangen ist. Als Kampfrichter oder Technischer Delegierter war er bei insgesamt sieben Olympischen Spielen dabei, hinzu kommen Einsätze bei nicht weniger als 20 Nordischen Skiweltmeisterschaften. Beim Thema Weitenmessung war er Neuem gegenüber stets aufgeschlossen. Auf seinen Ideen fußte beispielsweise die Videoweitenmessung, die 1991 im Skispringen eingeführt wurde. Auch im Skiweltverband FIS mischte der zuweilen unbequeme Ostler 28 Jahre lang mit und machte es seinen Vorgesetzten nicht immer leicht. Seinen Karrierehöhepunkt bei der FIS erlebte er schließlich als Verantwortlicher für die Weitenrichter: Er nahm Norwegens König Harald V. die Prüfung ab. jig

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln