Werbung

Ampelausfall legt jede dritte Anlage lahm

Ein defekter Transformator im Umspannwerk Spandau hat am Montagmorgen mehrere Ampelausfälle in Berlin verursacht. »Es gab eine minimale Spannungseinsenkung. Die Umschaltung ist aber sofort erfolgt, deshalb sind keine Haushalte betroffen«, sagte eine Vattenfall-Sprecherin. Nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale (VIZ) waren am frühen Nachmittag noch rund ein Drittel der 50 am Morgen ausgefallenen Ampeln außer Betrieb. Anlagen im gesamten Stadtgebiet seien betroffen gewesen - die meisten in Spandau, Steglitz und Charlottenburg, wie es bei der Verkehrslenkung Berlin hieß. Vor allem an viel befahreben Kreuzungen wurde der Verkehr durch Polizisten geregelt. Laut Senatsverkehrsverwaltung gibt es insgesamt rund 2000 Ampeln in der Stadt. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung