Werbung

Ramelow will mehr Geld für Hochschulen

Erfurt. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE) hat den Bund aufgefordert, mehr Geld für Hochschulen bereitzustellen. »Unsere Erwartung an den Bund ist, dass er die Bundesmittel für die Hochschulfinanzierung deutlich aufstockt und langfristig verstetigt«, erklärte Ramelow am Mittwoch anlässlich der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit den Thüringer Hochschulen in Erfurt. Demnach sollen die Universitäten und Fachhochschulen im Freistaat mehr Geld bekommen. Die Verlängerung der Rahmenvereinbarung IV sieht vor, dass der Freistaat den Hochschulen 2020 rund 18 Millionen Euro mehr gibt als für 2019 vorgesehen sind. Das Parlament hat dem Vorhaben bereits zugestimmt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!