Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Wieder Streik bei Ryanair

Ausstand in sechs EU-Ländern

Frankfurt am Main. Wegen des erneuten Streiks von Flugbegleitern und Piloten sind am Freitag mindestens 250 Flüge von Ryanair ausgefallen. Das entspricht rund zehn Prozent des Europa-Programms, wie der irische Billigflieger mitteilte. Ein Schwerpunkt der Aktionen waren Berlin-Schönefeld und Frankfurt. Laut dem Internetportal »Airliners.de« wurden allein bis zum Vormittag 133 Verbindungen von und nach Deutschland gestrichen. Das wären knapp 40 Prozent des üblichen Angebots und deutlich mehr, als Ryanair angekündigt hatte.

Zu den Streiks aufgerufen hatten Gewerkschaften in Deutschland, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Portugal und Italien. An zahlreichen Flugplätzen gab es Kundgebungen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) unterstützte in Berlin die Streikenden. »Es geht um Arbeitnehmerrechte, und dazu gehören Mitbestimmung und das Recht zu streiken«, sagte er. dpa/nd Seite 8

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln