Werbung

Nächster Abschiebeflug nach Kabul steht bevor

Kabul. Trotz der sich verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan sollen am Dienstag erneut abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Kabul abgeschoben werden. Der Flug solle am Dienstagabend starten, eine Ankunft in Kabul werde Mittwochmorgen erwartet, bestätigte ein Mitarbeiter des Flüchtlingsministeriums in Kabul. Laut Bayerischem Flüchtlingsrat gebe es Hinweise, dass der Flug vom Flughafen München startet. Bisher wurden fast 370 Männer in 16 Sammelabschiebungen seit Dezember 2016 nach Afghanistan zurückgebracht. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich der Krieg gegen die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Afghanistan ausweitet. Die Taliban kontrollieren nach Militärangaben knapp 14 Prozent der Bezirke des Landes, weitere 30 Prozent sind umkämpft. Andere Quellen sehen eine höhere Dominanz der Islamisten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!