Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

GEW-Wissenschaftskonferenz

Bildungslexikon

GEW-Wissenschaftskonferenz. Alle zwei Jahre richtet die GEW eine Wissenschaftskonferenz zu relevanten Themen der Hochschul-, Forschungs- und Gewerkschaftspolitik aus. Sie bietet damit ein Forum der Vernetzung und des Austausch unter Mitgliedern und Interessierte. Über mehrere Tage reflektieren Experten aus Praxis, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aus Politik, Verbänden und wissenschaftspolitischen Initiativen in Form der Inputs und Workshops. Deren Ergebnisse werden in Sammelbänden zusammengefasst und können über den Bertelsmann Verlag bezogen werden.

Die diesjährige Konferenz stellte die Qualität von Lehre und Forschung ins Zentrum, da sich die Schere zwischen digitaler Herausforderung und steigenden Studierendenzahlen einerseits zu den Kapazitäten der Hochschulen andererseits immer weiter öffnet. Es fehlt zudem an Angeboten hochschuldidaktischer Fort- und Weiterbildung, beklagt die GEW. Nicht zuletzt belaste die Zunahme an Zeitverträgen Wissenschaft und Forschung. Die nächste Konferenz wird 2020 in Templin stattfinden. tgn

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln