Werbung

Riad dementiert Mord an Journalisten

Istanbul. Saudi-Arabien hat Berichte über den Mord an einem prominenten saudischen Regimekritiker und Journalisten im Istanbuler Konsulat am Sonntag zurückgewiesen. Solche Vorwürfe seien »gegenstandslos«. Ein Team saudischer Ermittler sei seit Samstag in Istanbul und arbeite mit den türkischen Behörden zusammen, um das Verschwinden von Dschamal Chaschukdschi aufzuklären. Nach Angaben von Freunden und Kollegen war er am Dienstag in das Konsulat gegangen, um Papiere abzuholen, aber nicht wieder herausgekommen. Agenturen/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!