Werbung

Cannabispflanzen bei Wohnungsbrand entdeckt

Ein Wohnungsbrand im Bezirk Lichtenberg hat eine kleine Cannabisplantage enttarnt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bemerkte eine Bewohnerin des Mehrfamilienhauses Samstagabend gegen 21 Uhr Rauch, der aus der Wohnung eines 34-Jährigen stieg, und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte entdeckten beim Löschen die Reste von verbrannten Cannabispflanzen in sechs Blumentöpfen. Außerdem zerstörten die Flammen die technischen Hilfsmittel für die Aufzucht der Pflanzen. Das Brandkommissariat ermittelt nun, ob die Geräte möglicherweise den Brand ausgelöst haben. Der Bewohner war zur Zeit des Brandes nicht zu Hause. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!