Werbung

Todesrate im Mittelmeer hoch wie nie

Tunis. Die illegale Überfahrt übers Mittelmeer von Libyen nach Italien ist für Migranten so gefährlich wie nie. Jeder fünfte Mensch, der versuche über diesen Seeweg zu fliehen, sterbe, teilte die Hilfsorganisation Sea-Watch am Samstag mit. Damit sei die Todesrate auf dem Mittelmeer so hoch wie nie zuvor. Die Organisation beruft sich dabei auf Untersuchungen des italienischen Instituts für Internationale politische Studien (ISPI). Dieses errechnete, dass die Todesrate bei der Überfahrt von Libyen nach Italien im September bei 19 Prozent lag. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind in diesem Jahr 1777 Menschen bei dem Versuch gestorben, das Mittelmeer illegal zu überqueren. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!