Das Chamäleon

Bei Hashimoto können nicht nur Symptome verwirren, sondern auch Laborwerte

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Die Schilddrüse wiegt bei Männern bis zu 25 Gramm, bei Frauen bis zu 18 Gramm. Abbildung: imago/Science Photo Library

Hakaru Hashimoto wurde 1881 in eine japanische Medizinerdynastie hineingeboren: Einige Vorfahren waren Ärzte, der Großvater Chirurg und der Vater leitete eine kleine Klinik. Die Entscheidung für den künftigen Beruf schien dem Jungen in die Wiege gelegt. Nach dem Studium arbeitete Hashimoto als Assistenzarzt in einem Krankenhaus, in dem viele Schilddrüsenoperationen durchgeführt wurden. Ihm fiel auf, dass sich bei einigen Patientinnen viele Lymphozyten in der Schilddrüse fanden. Bekannt war damals schon, dass diese weißen Blutkörperchen eine wichtige Funktion in der körperlichen Abwehr haben. Hashimoto vermutete nun, dass es einen noch unbekannten Auslöser für die Menge der Lymphozyten geben musste. Er machte die Beobachtung zum Thema seiner Doktorarbeit, die auch eine deutsche Fachzeitschrift veröffentlichte.

Erst fast 20 Jahre später bestätigten Studien in England und den USA, dass die beschriebene Schilddrüsenentzündung ein eige...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 851 Wörter (5884 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.