Über 100 Briefe im Gebüsch gefunden

Mayen. Mehr als 100 Briefe soll ein Postbote in einem Gebüsch in Mayen (Landkreis Mayen-Koblenz) entsorgt haben. Die aufgefundenen Briefe seien Anfang Oktober abgestempelt und am Donnerstag gefunden worden, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Nach ersten Ermittlungen richte sich der dringende Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Postboten. Ein Strafverfahren wegen Verletzung des Postgeheimnisses sei eingeleitet worden. Laut Polizei wurden die Briefe zunächst durch die Beamten sichergestellt und anschließend an die Post übergeben. Sie werden nun in den kommenden Tagen erneut an ihre Empfänger versendet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung