Werbung

Mordfall Marinova: Verdächtiger wird ausgeliefert

Celle. Der am Dienstag in Stade festgenommene Tatverdächtige im Mordfall der bulgarischen TV-Journalistin Viktoria Marinova wird nach Bulgarien ausgeliefert. Das Oberlandesgericht Celle ordnete gegen den 20-Jährigen die Auslieferungshaft an, wie ein Justizsprecher am Freitag mitteilte. Das Gesetz sieht für den Vollzug der Auslieferung eine Frist von zehn Tagen vor. Nach Angaben des Gerichts hat der Beschuldigte gegen seine Auslieferung keine Einwände erhoben und sich mit einem beschleunigten Auslieferungsverfahren nach Bulgarien einverstanden erklärt. Die bulgarischen Justizbehörden legen ihm zur Last, die Fernsehmoderatorin vergewaltigt und getötet zu haben. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung