SPD schickt Woidke bei Landtagswahl ins Rennen

Forst. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke tritt bei der Landtagswahl 2019 als SPD-Direktkandidat im Wahlkreis 41 in Südbrandenburg an. Alle 18 anwesenden Delegierten aus den zum Wahlkreis gehörenden Städten Forst und Guben sowie dem Amt Peitz und der Gemeinde Schenkendöbern nominierten am Samstag den Regierungschef, wie der Geschäftsführer der zuständigen SPD-Geschäftsstelle, Gerhard Wenzel, sagte. Woidke lebt in der Kleinstadt Forst im Grenzgebiet zu Polen. Der Wahlkreis heißt Spree-Neiße I. Es gibt insgesamt 44 Wahlkreise bei der Landtagswahl. Sie ist in Brandenburg für den 1. September 2019 festgelegt. Am selben Tag wählen auch die Sachsen einen neuen Landtag. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung