Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kindeswohl im Plenarsaal gefährdet?

Die Abgeordneten Madeleine Henfling (Grüne) und Beate Meißner (CDU) im Streitgespräch zum Erfurter »Babygate«

  • Von Sebastian Haak
  • Lesedauer: ca. 10.0 Min.

Frau Henfling, Frau Meißner, können Sie sich vorstellen, dass Ihre Kinder in Zukunft hier am Rande der Plenarsitzungen gemeinsam spielen?

Madeleine Henfling: Vielleicht mal bei irgendeinem Fest … Mal schauen, wie sich die Kinderfreundlichkeit in diesem Landtag weiter entwickelt.

Beate Meißner: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass unsere Kinder mal miteinander spielen. Aber ob das hier im Landtag sein muss? Es gibt Orte, an denen Kinder bessere Möglichkeiten dazu haben.

Zu dem Vorfall, der in den Medien schnell unter dem Stichwort »Babygate« behandelt wurde, vertreten Sie beide unterschiedliche Standpunkte. Frau Meißner, Sie glauben, Frau Henfling habe provozieren wollen, als sie Ende August ihren erst wenige Wochen alten Sohn mit in dem Plenarsaal genommen hat.

Meißner: Ich will dazu erst mal eine Bemerkung vorweg schicken, die mir ganz wichtig ist: Ich bin fest davon überzeugt, dass jede Mutter am besten weiß, wo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.