Klimawandel treibt Bierpreise in die Höhe

Studie prognostiziert bei Dürre und Erwärmung Probleme mit der Braugerste.

  • Von Ingrid Wenzl
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der vergangene Dürresommer in großen Teilen Europas gibt einen Vorgeschmack auf das, was auf uns zukommen könnte. Doch während das häufigere Ausbleiben des Monsuns in Indien die Menschen hierzulande offensichtlich kalt lässt, geht es nun, wie eine aktuelle Studie zeigt, möglicherweise auch für uns ans Eingemachte: So prognostiziert ein Forscherteam um den chinesischen Agrarwissenschaftler Wei Xie im Fachblatt »nature plants« für weite Teile der Welt dramatische Ernteeinbußen bei Braugerste und damit steigende Bierpreise (DOI: 10.1038/s41477-018-0263-1).

Je nachdem wie sich der CO2-Ausstoß der Menschheit weiter entwickelt, drücke die Trockenheit den Durchschnittsertrag dieses Getreides um drei bis 17 Prozent. Zwar bedroht diese Entwicklung nach Berechnungen der Forscher vor allem tropische Länder, doch - wenn auch in geringerem Maße - auch die Anbauflächen Mitteleuropas. Ein leichter Erntezuwachs in Teilen der USA und Nordwestasien...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 500 Wörter (3382 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.