Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Opfergabe für Anel

Griechenlands Außenminister Nikos Kotzias musste am Mittwoch zurücktreten. Von Nelli Tügel

  • Von Nelli Tügel
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

»Mit Herzensschmerz« habe er die Entscheidung akzeptiert. So kommentierte Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras den Rücktritt seines Außenministers Nikos Kotzias. Ganz so gelassen herzlich dürfte dieser das nicht sehen. Es heißt, der 67-jährige Volkswirt und Politologe, Ex-Kommunist sowie erfahrene Diplomat habe sich von Tsipras nicht ausreichend unterstützt gesehen im Streit mit Verteidigungsminister Panagiotis Kammenos von der SYRIZA-Koalitionspartnerin, der rechten Kleinpa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.