Werbung

Noch nicht »komplett im Arsch«

Sebastian Bähr über Engagement in Ostdeutschland

  • Von Sebastian Bähr
  • Lesedauer: 1 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Feine Sahne Fischfilet: Noch nicht »komplett im Arsch«

Die Absage des Feine-Sahne-Fischfilet-Konzerts in Dessau durch eine Arbeitsteilung zwischen AfD, CDU und Neonazis ist nur das letzte Beispiel. »Chemnitz«, »Köthen«, »Sachsen«. Viele Schlagwörter stehen mittlerweile stellvertretend für die deutschen - und ja, vor allem ostdeutschen - Zustände 2018. Die extreme Rechte strebt gerade in den neuen Bundesländern nach Vorherrschaft, Konservative geben hier immer öfter den Erfüllungsgehilfen der Brandstifter, Teile der Zivilgesellschaft machen aus Angst, mit »Linksextremisten« in einen Topf geworfen zu werden, lieber gar nichts. Das Tabu einer Regierung aus CDU und AfD droht hier zuerst zu kippen. Fatalismus ist jedoch weder zielführend noch berechtigt.

Das vergangene Wochenende hat gezeigt, dass auch in Ostdeutschland die Machtverhältnisse nicht statisch sind. In Rostock protestierten am Samstag 2500 Menschen gegen ein Häuflein von 250 AfD-Anhängern, 10.000 Dresdner standen am Sonntag beim vierten Pegida-Geburtstag 4000 Rassisten gegenüber. Und Feine Sahne Fischfilet erklärten, trotz der Absage ihr Konzert in Dessau spielen zu wollen. Ostdeutschland ist »noch nicht komplett im Arsch«, wie die Band immer wieder betont. Um diesen Zustand tatsächlich zu verhindern, brauchen seine Demokraten, Antifaschisten und Minderheiten jedoch Sichtbarkeit und Unterstützung.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen