Werbung

Polizei stoppt Kühlwagen mit Flüchtlingen

Saarlouis. Die Polizei hat am Dienstag in Saarlouis den Lkw eines mutmaßlichen Schleusers mit fünf Flüchtlingen an Bord gestoppt. Die Iraker hätten sich in dem Kühlwagen befunden und noch in Frankreich wegen der Kälte und des mangelnden Sauerstoffs selbst den Notruf alarmiert, sagte ein Sprecher der Bundespolizei im saarländischen Bexbach. Über eine Handyortung kamen die Ermittler auf die Spur des Lastwagens. Die fünf Männer wurden von einem Notarzt untersucht, sie waren leicht unterkühlt. Sie hatten von Frankreich nach Deutschland geschleust werden sollen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!