Der Turm des Anstoßes

Der Bau am historischen Standort der Garnisonkirche geht voran - der Streit schwelt weiter

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Für die einen ist es Potsdams beschämendste Baustelle, für die anderen schließt sich damit eine heftig betrauerte Wunde im Barockensem᠆ble der Stadtmitte: Auf historischem Grund an der Breiten Straße, zwischen dem in der DDR erbauten Rechenzentrum - heute als Künstlerhaus genutzt - und der provisorischen Nagelkreuzkapelle gehen die Arbeiten am Fundament für den Wiederaufbau des 90 Meter hohen Turms der Garnisonkirche auf das Ende zu.

Auch und vielleicht gerade, weil vom Baufortschritt noch nicht allzu viel zu sehen ist, halten sich die öffentlichen Unmutsbekundungen der Gegner einer - vorerst nur teilweisen - Wiederkehr des umstrittenen Gotteshauses derzeit in Grenzen. Das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Streit um die Garnisonkirche die brandenburgische Landeshauptstadt seit Jahren in zwei einander unversöhnlich gegenüberstehende Lager teilt. Dabei geht es um viel mehr als um einen Dissens in Fragen von Architekturgeschicht...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 913 Wörter (6196 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.