Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Discounter schlagen Alarm

Kämpferische Komik: »Bezahlt wird nicht« von Dario Fo in Feldberg/Wittenhagen

  • Von Stefan Amzoll
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In der Küche finden die Konflikte statt. Im Luzin Theater Feldberg/ Wittenhagen läuft: Darios Fos »Bezahlt wird nicht«, eine Koproduktion mit dem Theater tri-bühne in Stuttgart, inszeniert von Alejandro Quintana.

Virtuelle Häuserwände und eine simulierte Aussicht zur Straße markieren den Rahmen (Bühne und Licht Stephan Crane, Eva Moseler). Die Discounter schlagen Alarm. Antonia kommt, wie viele andere Frauen, angerannt, mit Säcken beladen, Lebensmittel darin, und landet in der Küche. Wohin damit? Unter den Küchensessel, in die Backröhre, den Schrank? Schon meldet sich die Polizei. Was sagt sie ihr?

Antonia weiß nicht mehr, wie leben. Alles ist teurer geworden. Die täglichen Dinge, die Miete, Gas, Licht. Das Geld reicht nicht hin, nicht her. Giovanni, ihr Mann, gläubig, weil er »Law and Order« trotz misslicher eigener Lage anhängt, verdient wenig. Margherita, ihre Freundin, ist mit dem Arbeiter Luigi zusammen. Dem Paar geht es gleichfall...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.