Rote Sonne über Eimsbüttel

Links und unabhängig: Seit 40 Jahren hält der Buchladen Osterstraße in Hamburg an seinen Idealen fest

  • Von Volker Stahl, Hamburg
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Ein enger, fußkalter Kellerraum im Stadtteil Eimsbüttel im Jahr 1978: Subversive, Emanzen, Ökos, Friedensbewegte und Anti-AKW-Aktivisten, bei den Männern dominieren Bartträger. Sie alle feilschen um die morgendliche Öffnungszeit - und einigen sich schließlich auf 9 Uhr. Ist zwar früh, müsste aber zu schaffen sein. Zwei Jahre lang hatten die Gründermütter und -väter benötigt, um Kleinkredite zu besorgen und ein Konzept für eine linke, undogmatische Buchhandlung zu entwickeln, die auch als Kommunikationstreff im Viertel dienen sollte. Dann endlich konnte die latz- und jeansbehoste Kundschaft zwischen den damals schwer angesagten Lundia-Regalen aus Fichte in Werken blättern, die anderswo schwer zu haben waren - Bücher aus Verlagen, die Kollektiv, Amboß, Rote Sonne, Schwarze Presse oder Rotes Syndikat hießen.

Die Gründergeneration genießt mittlerweile den wohlverdienten Ruhestand, die aktuelle ist nicht weit davon entfernt. Seit 1996 ist T...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 719 Wörter (4988 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.