Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Realistin

Personalie

  • Von Christof Meueler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Kunsthistorikerin Ulrike Lorenz kommt aus Gera, war in Regensburg und Mannheim und geht jetzt nach Weimar. Sie soll im Sommer kommenden Jahres die erste Frau an der Spitze der Klassik-Stiftung Weimar werden. Formal muss sie dazu am 6. November vom Stiftungsrat gewählt werden. Das dürfte klappen: Sie ist die einzige Kandidatin. Zurzeit leitet sie die Kunsthalle Mannheim.

Klassik Weimar ist die zweitgrößte deutsche Kulturstiftung. Sie verwaltet Museen, Parks und Kunstsammlungen. Lorenz weiß, wie man ein solches Unternehmen in der Öffentlichkeit verkauft: Unter dem Leitmotiv »E...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.