Hessen lässt Berlin beben

Nach Debakel für CDU in Wiesbaden: Kanzlerin kündigt Rückzug in Raten an. Friedrich Merz plant Comeback

Berlin. Womit kaum noch jemand gerechnet haben dürfte, ist nach dem CDU-Debakel bei der hessischen Landtagswahl geschehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angekündigt, aus dieser und der Wahlniederlage der CSU in Bayern persönliche Konsequenzen zu ziehen. Sie werde sich auf dem Parteitag im Dezember nicht mehr um das Amt der CDU-Vorsitzenden bewerben, sagte sie am Montag in Berlin. Ihre Arbeit als Regierungschefin wolle sie bis zum Ende der Legislaturperiode weitermachen, sich aber 2021 nicht erneut um das Amt bewerben. Auch ein Bundestagsmandat strebe sie nicht an, stellte die 64-Jährige klar. Mit ihrem Entschluss weiche sie in »erheblich...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 317 Wörter (2136 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.