Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Richtig sparen für die Zukunft der Kinder

Großes Geld für die Kleinen

»Mama, ich will das haben!« - der Lutscher an der Supermarktkasse lässt sich finanziell noch leicht stemmen. Doch wenn aus dem Kind ein junger Erwachsener gereift ist, werden die Wünsche weitaus kostspieliger: Nach der Schule einmal um die Welt reisen, studieren, den Führerschein machen oder die erste eigene Bude einrichten. Zudem sind Eltern auch noch zur Finanzierung der Erstausbildung verpflichtet, und die kann weit über den 18. Geburtstag hinausgehen.

Es gilt also, frühzeitig für die Kinder sparen. Die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) klären wichtige Fragen rund um die finanzielle Vorsorge des Kindes - damit der Zukunft der Jüngsten nichts mehr im Wege steht.

1. Entscheidungen treffen

Zunächst sollten ein paar grundlegende Fragen geklärt werden: Geldanlage nur bis zum 18. Lebensjahr laufen lassen oder darüber hinaus? Darf das Kind auch schon zwischendurch Zugriff auf das Ersparte haben?

Um nicht ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.