Ein Ort zum Auskurieren

Auf dem Areal des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales gibt es eine Krankenwohnung für Obdachlose

  • Von Lola Zeller
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der Herbst ist nun endgültig da und es ist kalt. Mit ihm kommen Erkältungen, Grippen und viele weitere Krankheiten. Da hilft im Zweifelsfall nur noch, sich krankschreiben zu lassen und ordentlich auszukurieren.

Für Menschen, die weder gesund noch krank ein warmes Bett zur Verfügung haben, sondern obdachlos einen Großteil ihres Alltags auf der Straße verbringen, kommt das nicht infrage. Um den in Berlin 6000 bis 10 000 Obdachlosen im Krankheitsfall einen Ort zum Auskurieren anzubieten, eröffnete die Caritas am Mittwoch die erste Krankenwohnung für obdachlose Menschen mit 15 Unterbringungsplätzen.

Für die Caritas-Direktorin des Erzbistums Berlin ist es ein großer Erfolg, nach jahrelangen Forderungen nun endlich die erste Krankenwohnung eröffnen zu können. »Entscheidend ist, dass niemand mit schweren Gesundheitsschäden auf der Straße sein muss oder in Kältehilfeeinrichtungen«, sagt Ulrike Kostka dem »nd«. Alle Akteur*innen der W...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 671 Wörter (4670 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.