Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hopser auf dem richtigen Weg

Rentenpaket stellt Alte und Geringverdiener besser / Opposition bedauert Halbherzigkeit

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wer Matthias Birkwald in Rentendingen öfter zugehört hat, der konnte am Donnerstag eine Überraschung erleben. Denn der Experte der Linksfraktion lobte den Bundessozialminister Hubertus Heil von der SPD. Das kommt nicht oft vor. Der Minister habe sich mit der Koalition in vier von fünf Punkten, nach denen die Rentenqualität bewertet werden sollte, immerhin auf den Weg gemacht. »Gut so!« Allerdings schränkte Birkwald ein: »Sie stoppen den Sinkflug des Rentenniveaus nur und das auch nur bis 2025.« Nötig sei hingegen eine Erhöhung des Rentenniveaus auf 53 Prozent. Und dies, so wiederholte der Rentenexperte auch nach den Erläuterungen auf eine Zwischenfrage der AfD, sei auch finanzierbar, »wenn man es richtig macht«. Am Tag der Abstimmung waren in verschiedenen Medien der FDP nahestehende Fachleute mit Warnungen vor den Kosten des vorliegenden Rentenpakets zitiert worden. So behauptete der Steuerzahlerbund, bis 2025 entstünden Mehrkosten fü...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.