Doch politisch

Der Rapper vom Wu-Tang-Clan

  • Von Simon Poelchau
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.
Method Man unterstützt Hotel-Streik.

Viel will Method Man nicht über seine Jugend preisgeben. »Die Realität hat mir früh ins Gesicht geschlagen. Deshalb rede ich nicht gern über meine Kindheit«, erklärte der 1971 als Clifford James Smith geborene Rapper des WuTang Clan im Interview mit dem Musikmagazin »Rolling Stone«. Das Wenige, was bekannt ist, hört sich zumindest nicht nach einer rosigen Jugend an: Zusammen mit seiner Mutter und seinen beiden Schwestern wuchs er in einem Sozialbau im New Yorker Stadtteil Staten Island auf. Irgendwann schmiss er als Teenager die Schule, dealte mit Drogen und arbeitete für ein bisschen Kohle bei einer Sozialstation.

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 310 Wörter (2062 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.