Servicemodul (links) und Raumkapsel »Orion« Abb.: dpa/Airbus DS

Europäisches Modul für US-Raumschiff

Das Antriebsmodul der US-Raumkapsel »Orion« für einen Flug zum Mond ist in den USA angelangt. Das Europäische Servicemodul (ESM) kam am Dienstag am Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida an, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. Dort soll es ausgiebig getestet werden. Der Raumfahrtkonzern Airbus Defence and Space in Bremen hat das 390 Millionen Euro teure Raumfahrzeug im Auftrag der europäischen Raumfahrtagentur ESA entwickelt und gebaut. 2020 soll die Raumkapsel »Orion« zu einem ersten unbemannten Testflug starten. Das ESM ist Antrieb und Versorgungseinheit der Raumkapsel. dpa/nd