Werbung

Beim Souvenirkauf ist nicht alles erlaubt

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

  • Lesedauer: 3 Min.

Immer wieder erleben Reisende unliebsame Überraschungen, weil sie sich nicht über die Reisebestimmungen des Reiselandes informiert haben und vom Zoll erwischt werden. Welche Souvenirs, welche Mengen aus welchen Ländern man von seiner Reise mitbringen kann, erläutert das Hauptzollamt Nürnberg im nd-ratgeber.

Soziales: Rund um die Pflege - Der Bundesgerichtshof stärkte die Rechte von Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Sie können von einem Tag auf den anderen die Einrichtung wechseln, ohne zusätzliche Kosten befürchten zu müssen. Ihr altes Heim darf ihnen den Pflegeplatz nicht mehr berechnen, auch wenn sie vor Ablauf einer vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist ausziehen. Über das Urteil wird ausführlich im nd-ratgeber informiert.

Arbeit: Urteile im Überblick - Private Mobilfunknummer ist tabu. Arbeitnehmer sind grundsätzlich nicht verpflichtet, ihrem Arbeitgeber ihre private Mobilfunknummer anzugeben. Bei Elternzeit ist weniger Urlaub möglich, urteilte der Europäische Gerichtshof. Elternzeit kann den Jahresurlaub schmälern. Denn Arbeitgeber müssen den Elternurlaub nicht als Arbeitszeit anrechnen, wenn sie den bezahlten Jahresurlaub eines Mitarbeiters berechnen. Diese werden im nd-ratgeber ausführlich erläutert.

Wohnen: Luftschloss statt Traumwohnung? - Bezahlbarer Wohnraum: Ein knappes Gut in deutschen Großstädten. Wo Massenbesichtigungen und steigende Mieten an der Tagesordnung sind, erscheint Wohnungssuchenden ein günstiges Angebot auf einer Internetplattform wie ein Sechser im Lotto. Aber Vorsicht: So manches Schnäppchen stellt sich als Betrug heraus. Worauf also sollten Wohnungssuchende achten, um nicht auf betrügerische Angebote hereinzufallen? Wie sich Wohnungssuchende vor Betrug im Internet schützen können, darüber gibt der nd-ratgeber Auskunft.

Grund und Haus: Baugrundgutachten - Ist der Bagger zur Baustelle unterwegs, wird es ernst. Bald klafft ein Loch auf dem Grundstück, und mit ein bisschen Fantasie sieht der Bauherr schon sein Haus daraus hervor wachsen. Doch dem ersten Bagger-Biss sollte eine sorgfältige Vorbereitung vorausgehen. Ist der Boden hart oder weich? Wie tragfähig ist er? Und: In welcher Tiefe steht das Grundwasser? Wer diese – im wahrsten Sinne des Wortes – Basisinformationen ignoriert, kann böse überrascht werden. Ein Baugrundgutachten sorgt für die nötige Klarheit über die geologischen Besonderheiten. Darüber informiert der nd-ratgeber.

Familie und Steuern: Die Grenzen des Kindesunterhalts - Kindergarten und Nachhilfe müssen beide Eltern zahlen. Je älter die Kinder werden, desto teurer werden sie meist auch. In Trennungsfamilien können die Kosten zu Streit führen. Aufwendungen etwa für Nachhilfe oder die Fahrt zur Schule sind im regulären Kindesunterhalt nicht berücksichtigt. Diese Ausgaben begründen einen »Mehrbedarf«. Welcher Elternteil dabei wie viel zahlen muss, ist im nd-ratgeber aufgezeigt.

Geld und Versicherung: Kfz-Versicherungen - Bei kaum einer Police kann so viel Geld eingespart werden wie bei der Kfz-Versicherung – und der Umwelt können Sie auch noch helfen. Bis 30. November ist Zeit zu kündigen und den Versicherer zu wechseln. Anbieter überbieten sich daher jetzt mit tollen Angeboten. Doch nicht alle sind für jeden Bedarf wirklich geeignet. Und oft genügt schon ein Anruf beim aktuellen Versicherer, um den Preis zu drücken. Unser Finanzexperte erläutert im nd-ratgeber, auf was alles zu achten ist.

Verbraucher: Reiserecht - Mit dem Bus an die Côte d'Azur. Wenn die Reisebeschreibung keinen deutlichen Hinweis auf die nächtliche Reise enthalte, dürften Reisende aber erwarten, nicht auf diese unkomfortable Art transportiert zu werden. Da im Prospekt des Busunternehmens die »Nachtfahrt« nicht eindeutig so genannt werde, sei die Reisebeschreibung mangelhaft. Das berechtige die Kunden dazu, den Reisevertrag zu kündigen. Über ein entsprechendes Gerichtsurteil wird im nd-ratgeber informiert.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!