Separate Ampelphasen für Fußgänger

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Ampeln sollen der Sicherheit dienen, aber ausgerechnet sie gehören zu den gefährlichsten Orten im Berliner Straßenverkehr«, beklagt Roland Stimpel, Sprecher des Fachverbandes FUSS, der Lobbyarbeit für Fußgänger macht. Die Aktivisten begrüßen daher den Vorstoß der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, grüne Ampelphasen für Fußgänger und Radfahrer von denen für abbiegende Autos zu trennen, und verweisen auf die Berliner Unfallstatistik für 2017.

Für 488 Unfälle wird dort als Ursache »falsches Verhalten von Fahrzeugführern an Fußgängerfurten« genannt, gemeint sind damit die Flächen, auf denen man zwischen gestrichelten Linien an der Ampel über die F...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.