Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Jobperspektive in Cádiz rund ums Klima

Projekt will für bessere Ausbildungschancen sorgen

  • Von Knut Henkel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Jugendarbeitslosigkeit ist in Spanien nach wie vor ein gravierendes Problem. 45 Prozent der Jugendlichen zwischen 16 und 30 Jahren sind laut einer Studie des Studienzentrums »Escuela de Población Activa« arbeitslos; besonders gravierend ist die Situation im Süden des Landes. Die Provinz Cádiz hat die höchste Jugendarbeitslosigkeitsquote.

An diesem Punkt setzt ein gemeinsames Projekt der Universität Cádiz, des »Sekretariats für Zukunftsforschung Berlin« und der Energieagentur von Cádiz an, das im Rahmen der EU-Klimainitiative finanziert wird. »Ziel ist es, auf den enormen Qualifikationsbedarf sowie auf die Arbeitsoptionen im Bereich Klimaeffizienz und nachhaltige Energiegewinnung hinzuweisen«, meint Hartwig Berger. Das ehemalige Mitglied des...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.