Werbung

Prager Regierungschef lehnt Rücktritt ab

Prag. Nach den Enthüllungen über eine angebliche Entführung seines Sohnes steht der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis massiv unter Druck. Der Gründer der liberal-populistischen Partei ANO erklärte jedoch am Mittwoch, dass er keinen Grund zum Rücktritt sehe. Die Opposition will noch in dieser Woche einen Misstrauensvotum anstrengen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen